Navigation laden:

Navigation ladenVK (RSD) im Kalibrationsbereich konstant - Qualitätskriterium oder Alarmzeichen?!

Wie können falsche Analysenergebnisse entstehen und unerkannt bleiben?

Wir freuen uns auf Ihren Besuch unseres Vortrages:
am Mittwoch, den 26. März, 11:30h, Hörsaal 5A



Vorbemerkung


Ausgangspunkt: Eine reale Kalibrierung mit konstantem VK


Varianzeninhomogenität - praktisch gemessen


Die Folgen für das Analysenergebnis


Im Mittelpunkt des Vortrages stehen folgende Fragen:


Verwandte aktuelle Themen


Ihr Ansprechpartner zu Kalibrierung und Messunsicherheit Dr. Stefan Schömer


→zur vorherigen SeiteHome|News|Konzept|Beratung|Seminare|Kontakt|Datenschutz